NEWS 2015


Wunschliste Tierschutz-Shop für den Pfotentisch Burscheid

Hier finden Sie die neusten News vom Pfotentisch Burscheid

18.12.2015

Hallo Ihr Lieben, es war ein wunderschöner Tag. Heute hatten wir unsere 1. Ausgabe beim ASB Bergisch Land e.V. im Haus der Begegnung mit einer kleinen Weihnachtsfeier für unsere Klienten. Gemütlich saßen wir zusammen haben geplauscht, auch kam Herr Caplan auf eine Tasse Kaffee vorbei, sowie einige Spender von uns. Unsere liebe Presse kam auch und hat sich mit uns mit gefreut, dass wir nun in einer geschützten Räumlichkeit warm und trocken weiter die Tiere unterstützen können. Danke an Alle , die heute so schön wieder geholfen haben, danke für die leckeren Kekse, Kuchen und die super schöne Deko . Frohe Weihnachten

17.12.2015

Ganz viele tolle Geschenke beim Fressnapf in Burscheid abgeholt

Auch von hier sind heute ganz viele Spenden abgegeben worden.

  • zur Hundeschule auf Bild klicken.

09.12.2015

Freu, dieses Paket für die Fellnasen kam grade von einer netten Spenderin aus Bayern.
Wurde sofort vom OBER-KONTROLL-Hund inspiziert und für klasse befunden.

03.12.2015

Danke Dog’s Diners

Ihr Lieben, hier haben wir nochmal einen Wunschzettel auf Amazon zusammen gestellt für unsere Fellnasen, auch ein paar Wünsche zu Weihnachten für die Süßen. Wenn ihr mögt, schaut doch mal rein . Aufs Bild klicken und schon habt Ihr den Wunschzettel.

 

30.11.2015

Hallo Ihr Lieben,

Freu, wie gewohnt findet die Futterausgabe wieder freitags von 15-18 Uhr statt. Wir dürfen die Räumlichkeiten beim ASB Haus der Begegnung, Montanusstr. 8 (im Luchtenberg Park) nutzen. Erstmalig am Freitag den 18. Dezember.

30.11.2015

Jippi. So ihr lieben. Wir dürfen dann ab 18.dez. die Räumlichkeit benutzen.

26.11.2015

Mit ganz viel Liebe steht nun der Weihnachtswunschbaum im Fressnapf Burscheid               

13.11.2015

Hallo Ihr Lieben, wie Ihr seht dürfen wir einen Weihnachts-Wunschbaum beim Fressnapf aufstellen. Sagt doch bitte bis zur Futterausgabe im November Bescheid, welchen Wunsch euer Tier hat.

Natürlich darf auch jeder, der einem Tier eine kleine Freude machen will, weiterhin Geschenke oder Futter für die Tiere beim Pfotentisch Burscheid abgeben.   Die Fellnasen sind für jede Kleinigkeit DANKBAR.

31.10.2015

21.10.2015

Auszug aus dem Kölner Stadtanzeiger.

Tiertafel in Burscheid droht Obdachlosigkeit im Winter

Kirstin Rottmann (links) und Ute Lüth haben für die Klienten des Pfotentischs nicht nur Dosen- und Trockenfutter, sondern auch ein offenes Ohr für manches Problem. Für viele ist ihr Tier der einzige Sozialpartner. Foto: Britta Berg
Um Dutzende Katzen und Hunde aus der Umgebung kümmert sich die Tiertafel in Burscheid. Auch Kontakte zum Tierarzt oder Zubehör werden vermittelt. Trotz hoher Nachfrage stehen frostige Zeiten bevor. Von Jan Sting

 

Ein Regiestuhl, ein Klapptisch – es sind nicht gerade komfortable Bedingungen, unter denen sich Kirstin Rottmann und Ute Lüth unter freiem Himmel in ihrem Ehrenamt für den Pfotentisch engagieren. Die Tiertafel für Burscheid und Umgebung versorgt die Halter von 55 Katzen und 34 Hunden mit Futterspenden, vermittelt Kontakte zum Tierarzt, organisiert Zubehör wie Kratzbaum, Körbchen oder Kuscheldecke. Und sie schenkt Menschen ein offenes Ohr, die alle so wenig Geld haben, dass sie froh über jede Dose Katzen- oder Hundefutter sind, die sie für ihre vierbeinigen Freunde nicht bezahlen müssen.

Neben der Tafel wird es zu eng

Dass die Halter alles für ihr Tier tun würden, davon sind die beiden Frauen vom Pfotentisch überzeugt. Aber auch wer sich die Rente mit Botengängen oder Pfandflaschensammeln aufbessert, muss immer noch sparen, wo es geht. „Der Bedarf in Burscheid steigt stetig“, sagt Rottmann. Doch sie und Lüth sind einigermaßen ratlos, wie es mit ihrer Futterausgabe weitergehen soll. Denn aufgrund der Bauarbeiten nahe der Tafel an der Höhestraße wird es dort zu eng, und am Freitag, 23. Oktober, ist zum letzten Mal eine Tiernahrungsausgabe neben der Ausgabe von Lebensmitteln für Menschen.

Für eine Übergangszeit von einem halben Jahr darf der Pfotentisch im rückwärtigen Teil der Shell-Wendeschleife an der Höhestraße, also dem Buswendeplatz zwischen Shell-Tankstelle und Obi-Markt, Futter ausgeben. Immer am vorletzten Samstag im Monat zwischen 12 und 14 Uhr ist dortdie provisorische Ausgabe, vor einer von der Stadt angemieteten Garage.

Zu improvisieren, das sind die Aktiven des Pfotentischs zwar gewohnt. Doch hätten sie gern ein Dach über dem Kopf. „Im Winter ist das schon sehr hart, draußen zu sitzen. Vor allem, wenn es regnet oder schneit“, sagt Lüth. Rottmann, die einen engen Kontakt zu Tiertafeln und Tierschutzorganisationen in ganz Nordrhein-Westfalen hat, kennt andere Beispiele. „In einigen Städten erhalten die Tafeln ein leerstehendes Ladenlokal. Und sei es auch nur für ein paar Monate, bis der nächste Mieter einzieht. Aber der Laden wird wenigstens genutzt und gepflegt.“ In Burscheid ist der Pfotentisch noch immer auf der Suche – auch was Futterspenden angeht.

Notlagen treffen auch die Tiere

„Wir haben in Hilgen einen Herrn, der uns ganz rührend unterstützt. Auch eine Frau aus Leverkusen versorgt uns regelmäßig mit einer Autoladung voller Futterspenden.“ Hilfe gibt es aber auch aus der Schweiz und Österreich. Kontakte, die Rottmann hat, pflegt sie und ist täglich damit beschäftigt, neues Futter zu besorgen. „Wenn ich nicht regelmäßig jeden Monat etwas mache und Futter ausgebe, dann ist das das Ende des Projekts“, sagt sie. Die Empfänger der Dosen und Beutel mit Nahrung für Katz’ und Hund sind Menschen oder Familien mit kleiner Rente oder Hartz IV-Empfänger, die ihre Bedürftigkeit nachweisen können. „Immer mehr Menschen, die sich in einer Notlage befinden, sind auf Hilfe angewiesen, um ihre Tiere versorgen zu können“, sagen die Frauen vom Pfotentisch, dabei seien die Tiere oft der einzige Sozialpartner. Jüngst unterstützte die Kirche St. Laurentius das Projekt. Bei der Tiersegnung, die Pfarrer Temur Bagherzadeh im September durchführte, kamen 223 Euro an Spenden zusammen. Doch das Lager in der kleinen Garage ist mit wenigen Paletten Dosen- und Trockenfutter überschaubar. „Wir müssen über den Winter kommen“, sagt Lüth und schüttelt sich schon bei dem Gedanken an den kalten Arbeitsplatz im Freien.

Pfotentisch: Tiertafel in Burscheid droht Obdachlosigkeit im Winter | Burscheid – Kölner Stadt-Anzeiger – Lesen Sie mehr auf:
http://www.ksta.de/burscheid/pfotentisch-tiertafel-burscheid-obdachlosigkeit-sote,15189134,32220472.html#plx1891137138

 

11.10.2015

3.Kölner Tierschutzfest 2015

Auf Bild klicken und Video startet.

 

20.09.2015

Tiersegnung am 20. September

aufs Bild klicken um die Wiederholung vom 12.09. zu sehen

Hier der Link zu HundKatzeMaus um den Film nochmal zu sehen, oder einfach aufs Bild klicken.  http://www.vox.de/cms/sendungen/hundkatzemaus.html

23.08.2015

und mal so nebenbei, hatte der Pfotentisch Besuch von HundKatzeMaus mit Frank Webe

Demnächst mehr davon.

 

25.07.2015

 

20.07.2015

Kirstin Krissi Rottmann

Das finde ich so schön. Habe das eben aus Remscheid geschickt bekommen von Dog’s Diners. Diese Dame lässt ihren Erlös dem Pfotentisch zu kommen. Es ist echt Handarbeit. So schön die Karten. Wir danken unbekannterweise von Herzen.

 

 

15.07.2015

Hallo Ihr lieben Pfotentisch Freunde,
wir, das Team, sind fleißig am Arbeiten im Hintergrund.
Im August findet unsere 2-jährige Ausgabe statt noch mit Klapptisch, nach unserem Juli Urlaub. Den wir dringend brauchen, um alles Weitere zu organisieren.
Wir haben schon einiges an positiven Resonanzen rein bekommen, auch hat die Stadt Burscheid sich unsere Sorgen angehört und versucht weiter zu helfen. Schaut doch einfach mal mehr auf unsere HP, dort wird immer alles Aktuelle aufgeführt.

 

11.07.2015

Hund ist Hund – Hundsgemein

Gegen die Diskriminierung von Pitbull, Stafford & Co.

Krissi und Holger vom Pfotentisch Burscheid waren natürlich auch da.

 

 

26.05.2016

AnkundtHier der Link:www.facebook.com/pages/Menschen-für-Tiere-Nümbrecht/213168668720188

 

 

 

 

02.01.2015

Der Pfotentisch sagt Danke für die Futterspende, die über Foxradio Burscheid gekommen ist.