11.11.2019

Bitte beachten…

Wir freuen uns über Euren Besuch auf unserer Homepage. Wenn Ihr Euch Zeit nehmt und ein bisschen rumstöbert, werdet Ihr schnell merken, dass die ehrenamtliche Arbeit beim Pfotentisch Burscheid e. V. sehr viel mehr bedeutet, als nur Futter zu verteilen. Pfotentisch Burscheid e. V. Ist mehr als nur eine Futterausgabestelle. Lesen Sie mehr über unsere ehrenamtliche Tätigkeit.

Klicken Sie einen der drei Buttons an, oder wählen Sie in der Menüeleiste ein Thema, das Sie interessiert.

 

17. Oktober 2018

Hallo, Ihr Lieben, jetzt brauchen wir Euch wirklich mal. Wir haben jeden Monat feste Kosten, Lagerkosten, Homepage, Kosten Vereinshaftpflichtversicherung und halt Futterkosten, Flyer, Visitenkarten etc. kommen auch immer wieder hinzu. Wir suchen nun Paten, die uns mit einer kleinen Summe monatlich unterstützen können. Leider müssen wir die Kosten für das Lager sowie Vereinshaftpflichtversicherung und Homepage nun mal zahlen und Futter etc. muss halt auch immer wieder ran. Vielleicht kann sich ja der ein oder andere Mal ein Ruck geben, oder kennt Firmen, die gerne Futtersponsoring machen. Bitte bitte teilen, durchs teilen wird es auch publik und so kann man helfen. Dankeschön, Euer Pfotentisch Burscheid Team .

 

Update 20.11.19

Wer ganz leise war hat unseren Mailo weinen hören in der Tierklinik. Auch Hunde haben eine Seele die sehr schnell zerbrechen kann. Mailo muss wohl die Nächte durchgeweint haben da er am nächsten Tag laut Tierarzt sogar heiser war. Es gab viele Medikamente die auch einen starken Hund an seine Grenzen bringt.
Diagnose Krankenhaus: ein dumpfes Herzgeräusch, eine vergrößerte Nebenniere und die Blutuntersuchungen laufen noch immer. (Nachkontrolle mit Ultraschall in der Klinik folgt in 3 Wochen)
Bei der Nachbehandlung durch seinen Doktor des Vertrauens (Haustierarzt Praxis am Flügel) wurde er 3 Tage lang mit Infusion behandelt in seiner gewohnten Villa Kunterbunt (Wohnsitz).
Seit Samstag ist er schmerzfrei und ohne Infusion unterwegs und auch das Hundeschwänzen kann wieder wackeln und die Quietsche Enten werden durch die Wohnung gejagt. Wir drücken alle Pfoten und Daumen das es ein ruhiges Weihnachtsfest wird ohne Komplikationen.


Wir bedanken uns für die hilfreiche Unterstützung per Telefon und im Internet. Auch wir sind nur Menschen mit Gefühlen die dann sehr darunter leiden wenn es einer Fellnase nicht gut geht.

 

 

 

07.11.2019

Mailo liegt seit gestern in der Tierklinik Neandertal.  Aktuell Bauspeicheldrüsenentzündung, linke Herzklappe schließt nicht richtig, eine Nebenniere leicht vergrößert. Wer kann und möchte mit einer Spende helfen.

16.09.2019

Wir haben es versprochen Lina ist nun wieder zu Hause . Sie ist dort zu Hause, wo sie ihr Rudel hat, in Rheinland-Pfalz nach 5 Minuten, hat es klick gemacht und sie wusste wo sie ist. Lina hat ihr Rudel wieder und ist nun echt k. O. 7 Wochen durch das schöne bergische Land Odenthal war sehr anstrengend. Wir bedanken uns bei allen die in jeglicher Form geholfen haben unsere Wanderin zu sichern. Danke danke sagen wir mit diesen schönen Bildern.

 

27.10.2019

BALD, ist Weihnachten wir brauchen Euch mögt Ihr kleine Pakete zusammen stellen für die Tiertafel? Wir dachten so z. B. Leckerlis, eine Dose, vielleicht Spielzeug für 1 Hund oder 1 Katze. Vielleicht für seine Besitzer ein paar Kekse, so, dass die Besitzer mit den Fellnasen auch ein bisschen für das Weihnachtsfest haben. Päckchen dann an den Pfotentisch Burscheid wir werden es in gemütlicher Runde übergeben. www.pfotentisch-burscheid.de sind die Kontaktdaten von uns. Wir freuen uns sehr, wenn Ihr dabei seid und mit macht. Dankeschön euer Team Pfotentisch Burscheid.

 

 

30.06.2018

 

 

 

14.08.2017

Danke_sag_Logo_Final-A4

 

 

 

 

 

bergischer-bote1

Von Jürgen Heimann

Den „Pfotentisch Burscheid“ gibt es seit vier Jahren. Doch längst verstehen sich die Helfer nicht mehr als Tiertafel, sondern als Tierschutzverein.

Burscheid. Ein Fall aus Burscheid: Ein bis dato voll im Berufsleben stehender Mann erleidet einen Herzinfarkt und kann nach seiner Rehabilitation nicht wieder in seinen Job zurückkehren. Fortan bezieht er eine Berufsunfähigkeitsrente, die nicht ausreicht, den Bedarf des Mannes zu decken.

Doch nicht nur der Mann ist schwer krank, sein Hund leidet unter Epilepsie und muss ebenfalls regelmäßig Medikamente bekommen – für 80 Euro im Monat. „Wir haben den Mann lange unterstützt“, erklärt Kirstin Rottmann, Vorsitzende des Vereins Pfotentisch Burscheid. Und damit beschreibt sie gleich auch, dass sich der Verein längst nicht mehr als „Tiertafel für Burscheid und Umgebung“ sieht, wie es im Untertitel des eingetragenen Vereins heißt. „Es bleibt nicht bei ein bisschen Füttern“, sagt die Burscheiderin. Katzenkastrationen werden übernommen, Vermittlungen von Tieren durchgeführt, sogar als so genannte Vorkontrolle ist Kirstin Rottmann im Auftrag von Tierschutzvereinen unterwegs, die beispielsweise Hunde aus dem Ausland vermitteln. „Es gibt in Burscheid ja keinen Tierschutzverein.“ Allerdings fehle der Vorsitzenden des Pfotentischs Burscheid eine Räumlichkeit, um auch Fundtiere aufzunehmen. Auch das geschehe dennoch ab und zu.

Mit Bürgermeister Stefan Caplan habe sie bereits bei der Weihnachtsfeier des Vereins über entsprechende Ambitionen gesprochen. „Ich bin bereit dafür“, sagt die engagierte Burscheiderin. Doch ein Häuschen mit Grundstück ist nicht so leicht zu finden. Schon gar nicht ein entsprechender Sponsor.

Das weiß Mitbegründerin Ute Lüth schon aus der Erfahrung für die Nahrungsmittelausgabe. „Es kommen wenig Spenden von normalen Leuten.“ Dabei werde laut Kirstin Rottman auch denen geholfen, die kein Hartz IV oder eine viel zu kleine Rente bekämen. „Es kommen auch viele Leute zum Pfotentisch, die ganz normal arbeiten gehen, bei denen es aber nicht ausreicht.“ Über die Hintergründe wisse die Vorsitzende immer Bescheid. Und bei denen, die sie nicht kenne, lasse sie sich den entsprechenden Bescheid zeigen, bevor sie eine Futterdose herausrückt.

Genau die sind übrigens Mangelware beim Pfotentisch. Spenden wie der der Tierbedarfsfirma Zooroyal sei es zu verdanken, dass die Garage an der Höhestraße derzeit gefüllt sei – und am kommenden Samstag bei der Futterausgabe (12 bis 14 Uhr, Haus der Begegnung, Montanusstraße 8) unter Mensch und Tier gebracht werden könne. Dutzende von Katzen und Hunden wollen versorgt werden. „Der Bedarf wächst von Jahr zu Jahr.“

Vor vier Jahren schloss sich Kirstin Rottmann dem Pfotentisch Wuppertal an. Erst vor einem Jahr im März wagte die Burscheiderin den Schritt in die „Selbstständigkeit“ und gründete einen eigenen Verein mit dem Zusatz Burscheid. Etwa seit diesem Zeitpunkt befindet sich die Futterausgabestelle auch im Haus der Begegnung. Früher war die Ausgabe bei der Burscheider Tafel – bis dort der Platz benötigt wurde

08.12.2016

Danke-Weihnachten

 

 

Achtung!

Änderung bei der Futterausgabe.
Ausgaben finden jetzt mit telefonischen Terminen statt.
Wer Bedarf hat bitte anrufen 0178 9357554
und wir vereinbaren einen Termin.

 

 

 

 


BITTE DENKT AN EURE MEHRWEGBEHÄLTER

weitere Infos dazu findet ihr unter  Termin Futterausgabe